Weidenschnitt

Frischer Austrieb im Frühjahr an einem geschnittenen Knorz
Frischer Austrieb im Frühjahr an einem geschnittenen Knorz

Am 19.2.2022 haben wir wie jedes Jahr die Kopfweiden entlang der Steinacher Wassergräben geschnitten. Die Kopfweiden bekommen ihre typische Knorze durch den jährlichen Schnitt. Ohne diese Pflege würden sie durch das Gewicht der Äste zerreissen. Weiden befestigen das Ufer - eine schöne Alternative zu Betonrinnen.
Durch die vielen Höhlungen der Knorze und dem oftmals hohlen Stamm bieten die Kopfweiden einen wertvollen Lebensraum für viele unterschiedliche Tiere. Eine hundertstellige Zahl an verschiedenen Käferarten hat hier ihr zu Hause. Auch unzählige Schmetterlingsarten profitieren von diesen Bäumen. Hier freuen sich wiederum Vögel und Fledermäuse über den reich gedeckten Tisch.


Aus den Weidenruten wurde früher allerhand Praktisches gefertigt. Die Weidenkörbe von Früher sind leider durch Plastiktüten ersetzt worden.
Dieses Jahr hatten wir für unsere HelferInnen etwas Besonderes: Am Sonntag 20.2.2022 wurde gemeinsam mit dem Weiden-Schnittgut gebastelt. Dabei hat uns die Künstlerin Johanna Harter von Naturgestalten anleitet.

http://www.naturgestalten-harter.de

Wässerwiesen Biberach

Am 31.1.2022 haben Alex und der 1. Vorstand Felix einen Vortrag vor dem technischen Ausschuß und interessierten Gemeinderäten der Gemeinde Biberach gehalten. Es wurde auf die kulturelle und ökologische Bedeutung der letzten verbliebenen Wiesenwässerung im Kinzigtal hingewiesen.

Folien Wiesenwässerung
220131 Wiesenwässerung Biberach final.pd
Adobe Acrobat Dokument 6.9 MB

Naturschutz praktisch: Mähplan

Nach den tropischen Regenwälder sind die Wiesen der artenreichste Lebensraum an Land. Der Süddeutsche Raum ist ein Schwerpunkt dieser Kulturlandschaft. Damit Wiesen erhalten bleiben, brauchen sie eine Nutzung, sonst verbuscht die Wiese und wandelt sich langsam zu Wald. Für eine große Artenvielfalt muss eine Wiese extensiv bewirtschaftet werden, als Weide oder noch besser als Mähwiese.

Um unsere Flachland-Mähwiesen optimal zu pflegen, wird einmal im Jahr, zwischen Mitte August und Ende September die Wiese mit einem Balkenmäher gemäht. Unsere Biotop-Wiesen sind uns deswegen überlassen worden, weil sie nicht mit großen Traktoren befahren werden können. Es muss vieles in Handarbeit geschehen. Dafür brauchen wir helfende Hände.

Alle Termine finden sich im Mähplan. Bei Fragen, wie zum Beispiel Wegbeschreibung:

nabu-kinzigtal (a) gmx.de

Termine und Infos

Ausstellung

1. und 3. Sonntag von 16-18 Uhr jeden Mittwoch von 10-12 Uhr

 

Heimat- und Kleinbrennermuseum, Georg-Schöner-Str. 1, Steinach

Mähtermin

Freitag, 14.6.2024, 17 Uhr

*** ORT GEÄNDERT ***

Biotop "Oberbach"

48°18'17.8"N 8°02'14.9"E

Hirschkäferführung

Freitag, 21.6.2024, 21:30 Uhr

 

Treffpunkt Steinach Parkplatz hinter dem Rathaus

offenes treffen

Dienstag, 2.7.2024, 20 Uhr

Vereinsheim SV Steinach

Kinzigstraße, Steinach

batnight

Freitag, 19.7.2024, 21:30 Uhr

Treffpunkt: Zell am Harmersbach, Parkplatz vor der Wallfahrtskirche Maria zu den Ketten.

Natur braucht kröten!

Unser Spendenkonto:

Sparkasse Haslach-ZELL

IBAN:

DE83 6645 1548 0000 082404

BIC: SOLADES1HAL

vielen Dank für Ihre Unterstützung.