Willkommen beim NABU Mittleres Kinzigtal e. V.

Wer wird Vogel des Jahres 2022?

Bis zum 18. November kann der Vogel des Jahres gewählt werden, zur Wahl stehen:

  • Die Mehlschwalbe

  • Der Steinschmätzer

  • Der Wiedehopf

  • Der Feldsperling

  • Der Bluthänfling

Alle Infos und die Möglichkeit Deine Stimme abzugeben gibt es auf der

Seite bei nabu.de

Flächenverbrauch und Artensterben bremsen

In Deutschland wird zu viel Fläche verbraucht: täglich rund 60 Hektar Landschaft für Gewerbe, Wohnungsbau, Verkehr und Erholungsflächen. Das entspricht etwa einem Einfamilienhaus pro Minute. Dagegen dauert es 2.000 Jahre, bis zehn Zentimeter fruchtbarer Boden entstehen.

Auch im Kinzigtal sind neue Wohn- und Gewerbegebiete geplant. Gegen das neue Baugebiet in Haslach hat ist eine Bürgerinitiative aktiv:

https://www.storchenwiese-haslach.de/

Libelle der Art "kleiner Blaupfeil" (Orthetrum coerulescens).

Diese Art ist im Schwarzwald nach der Roten Liste (BW 2005) stark gefährdet - RL2.

Es ist eine besonders geschützte Arte zu § 1 Satz 1 BArtSchV.

Dieses Foto entstand im Sommer 2021 auf der Storchenwiese.

Die Sumpfschrecke (Stethophyma grossum) ist auf der Roten Liste für den Schwarzwald als "gefährdet" und für Baden-Württemberg sogar als "stark gefährdet" eingestuft. Dieses Foto entstand im Sommer 2020 auf der Storchenwiese.

Smartphone-Broschüre "Wasservögel entlang der Kinzig im Winter"

Während der Pandemie ist ein Spaziergang, eine Fahrrad- oder eine E-Bike-Tour entlang der Kinzig sehr beliebt. Den Meisten ist dabei nicht bekannt, wie viele Tier und Pflanzenarten sich entlang des Weges entdecken lassen. Der NABU Mittleres Kinzigtal hat deswegen eine Broschüre über die „Wasservögel entlang der Kinzig im Winter“ herausgebracht. Diese kann kostenlos herunterladen und auf dem Smartphone auf den Ausflug mitgenommen werden.

Wintervögel an der Kinzig (Mobile Version)
Wintervögel an der Kinzig.pdf
Adobe Acrobat Dokument 884.2 KB

Termine und Infos

Wahl zum vogel des jahres 2022

Bis zum 18. November kann der Vogel des Jahres gewählt werden, zur Wahl stehen:

  • Die Mehlschwalbe

  • Der Steinschmätzer

  • Der Wiedehopf

  • Der Feldsperling

  • Der Bluthänfling

Alle Infos und die Möglichkeit Deine Stimme abzugeben gibt es auf der

Seite bei nabu.de

In Planung

Im Winter 21/22 stehen wieder an: Gehölzschnitt und Biotoppflege, Reinigung Fledermausquartier in Welschensteinach, Reinigung Dohlen-, Turmfalken und Schleiereulen-Nistkästen in der Kirche Steinach, Nistkästen in den Biotopen, ...

Natur braucht kröten!

Unser Spendenkonto:

Sparkasse Haslach-ZELL

IBAN:

DE83 6645 1548 0000 082404

BIC: SOLADES1HAL

vielen Dank für Ihre Unterstützung.