Die Geschichte des Auwaldes, des Hundezwingers und des Dreispitzes bei Lachen sowie Reiherwald und Oberbach fangen alle mit der Flurbereinigung in Steinach an.
 
Die Biotope sind "Überbleibsel" die keiner bei der Verteilung haben wollte oder schlechte Bodenwerte hatten etc. und somit für den Natur- und Artenschutz übrig blieben.
Das Pappelgrundstück hat seinen Namen tatsächlich von 3 Pappeln die wir da gepflanzt hatten - ein Naturschutzfachmann hat dann gemeint wir sollen sie wegsägen, die seien nicht typisch für die Landschaft - der Name ist geblieben.
Mitte Februar ...
Mitte Februar ...
... die Tümpel sind zugefroren ...
... die Tümpel sind zugefroren ...
... und die Wiese schneebedeckt.
... und die Wiese schneebedeckt.

...die typischen Pflanzen eines Feuchtbiotopes:

Als erstes findet man dort die Schüsselblume, im März dann das Lungenkraut, Scharbockskraut ist auch zu finden und dann halt so ab April zarte Brennessel und Spitzwegerich.......

später Mädesüss, Engelwurz, Sumpfschafgarbe......

Im Frühsommer

Hochstaudenflur mit aufblühendem Mähdesüß und Sumpf-Kratzdistel.

Rohrglanzgras-Röhricht.

Hochsommer

Der gewöhnliche Teufelsabbiss blüht. Der Nektar wird vom rotbraunen (Foto) und großen Ochsenauge genascht.

Insekten im Frühjahr

Vermutlich aus der Familie der Hornfliegen
Vermutlich aus der Familie der Hornfliegen
Beerenwanze (Dolycoris baccarum)
Beerenwanze (Dolycoris baccarum)

Stauen und Insekten im Hochsommer

Roter Weichkäfer (Rhagonycha fulva) auf Echtem Mädesüß (Filipendula ulmaria)
Roter Weichkäfer (Rhagonycha fulva) auf Echtem Mädesüß (Filipendula ulmaria)
Goldglänzender Rosenkäfer (Cetonia aurata)
Goldglänzender Rosenkäfer (Cetonia aurata)
Breitflügelige Raupenfliege (Ectophasia crassipennis) auf Sumpf-Schafgarbe (Achillea ptarmica)
Breitflügelige Raupenfliege (Ectophasia crassipennis) auf Sumpf-Schafgarbe (Achillea ptarmica)

Termine und Infos

Wahl zum vogel des jahres 2022

Bis zum 18. November kann der Vogel des Jahres gewählt werden, zur Wahl stehen:

  • Die Mehlschwalbe

  • Der Steinschmätzer

  • Der Wiedehopf

  • Der Feldsperling

  • Der Bluthänfling

Alle Infos und die Möglichkeit Deine Stimme abzugeben gibt es auf der

Seite bei nabu.de

In Planung

Im Winter 21/22 stehen wieder an: Gehölzschnitt und Biotoppflege, Reinigung Fledermausquartier in Welschensteinach, Reinigung Dohlen-, Turmfalken und Schleiereulen-Nistkästen in der Kirche Steinach, Nistkästen in den Biotopen, ...

Natur braucht kröten!

Unser Spendenkonto:

Sparkasse Haslach-ZELL

IBAN:

DE83 6645 1548 0000 082404

BIC: SOLADES1HAL

vielen Dank für Ihre Unterstützung.